Martin Lienhard
Herzlich Willkommen auf den Internetseiten des CDU-Stadtverbandes Donaueschingen!

Liebe Besucher, sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Unionsmitglieder und -freunde,

ich freue mich, dass Sie die CDU Donaueschingen im Internet besuchen. Unsere Seiten sollen Ihnen einen kleinen Einblick in die Arbeit des CDU- Stadtverbandes geben.
Der CDU-Stadtverband ist der Zusammenschluss der CDU Donaueschingen mit den Ortsverbänden Aasen-Heidenhofen, Hubertshofen, Pfohren und Wolterdingen. Unser Anliegen ist das geschlossene Auftreten und die Vermittlung eines einheitlichen Erscheinungsbildes der CDU Donaueschingen.

Informieren Sie sich auf unserer Webseite über aktuelle Themen und Termine, lesen Sie unsere Pressemitteilungen und lernen Sie den Vorstand kennen. Selbstverständlich stellt sich auch die CDU-Gemeinderatsfraktion der Großen Kreisstadt Donaueschingen vor.

Sehen Sie sich auf unseren Seiten um. Ich würde mich freuen, wenn wir Ihr Interesse wecken könnten.

Denken Sie an eine Mitgliedschaft bei uns?  Wie das geht, finden Sie unter "Mitglied werden".
Sie möchten uns etwas mitteilen? Wie das geht, finden Sie unter "Kontakt".

Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.

Herzlichst
Ihr

Martin Lienhard
Stadtverbandsvorsitzender

Wir sind jetzt auch auf Facebook erreichbar:
www.facebook.com/cdu.donau




 

17.12.2016 | Martin Lienhard / CDU Stadtverband
Weihnachtsgrüsse


Liebe Mitglieder und Besucher der Webseite des
CDU-Stadtverbandes Donaueschingen,

„Wir leben in Frieden mit unseren Nachbarn. Deutschland ist ein demokratischer Staat. Sicher nicht perfekt, aber gewiss in besserer Verfassung als jemals zuvor. Das Paradies auf Erden ist hier nicht. Aber viele Menschen, die es verzweifelt suchen, vermuten es nirgendwo häufiger als in Deutschland.“
Diese Passage der Rede unseres Parteifreundes und Bundestagspräsidenten Norbert Lammert anlässlich der Feier der deutschen Einheit am 3. Oktober in Dresden ist mir nachdrücklich in Erinnerung geblieben und mit ihr möchte ich meine Weihnachtsgrüße an Sie beginnen.
Ich finde, Norbert Lammert beschreibt sehr griffig unsere Situation. In „normalen“ Zeiten könnte sich eine Bundesregierung mit unseren aktuellen Wirtschaftsdaten bequem in weitgehender Zufriedenheit und Zustimmung der Bevölkerung „zurücklehnen“. Auch die Situation in unserem Donaueschingen ist geprägt von zahlreichen weitreichenden Projekten und Konzepten, die unsere Stadt nachhaltig und positiv verändern werden und dies im weitgehenden Konsens aller Gemeinderatsfraktionen.
Und dennoch spüren wir, dass auf unserem Kontinent und weltweit einiges durcheinander geraten ist. Schier endlos ist die Liste der unbewältigten Krisen und Gefahren. Auch wenn einige ihr politisches Kapital schlagen mit der Illusion, sich von all diesem einfach abgrenzen zu können, ahnen wir, dass auch wir betroffen sind. Wer in relativem Wohlstand lebt und diesen zu zwei Dritteln im Ausland erwirtschaftet, wird kaum dauerhaft seinen Kopf in den Sand stecken können.
Man kann die Rheinländer beneiden um einen ihrer Grundsätze: „Et hätt noch emmer joot jejange“  Als Richtschnur für politisches Handeln ist er sicher nicht geeignet. Dennoch wünsche ich ihnen allen, dass etwas von dieser Zuversicht und dem Grundvertrauen in das Positive im Hinblick auf die bevorstehenden Feiertage auch in ihrem Leben Platz greift. Schließlich ist die Aufforderung „Fürchtet euch nicht!“ eine zentrale Botschaft unserer christlichen Weihnachtsgeschichte.
Unser Land hat bereits manche Krisen erfolgreich bewältigt, etwas stolz und selbstbewußt dürfen wir schon sein und in dieser Haltung und im Vertrauen auf ein funktionierendes Staatswesen und Mitmenschlichkeit ist doch Hoffnung auf eine gedeihliche Zukunft angebracht!
Diese wünsche ich ihnen jedenfalls von Herzen, verbunden mit den besten Wünschen nach Gesundheit und einem großen Dank an das starke ehrenamtliche Engagement, das viele Ortsverbandsmitglieder im vergangenen Jahr an den Tag gelegt haben. Genießen Sie die verbleibende Adventszeit, die Festtage und den Jahreswechsel!
Ihr
Martin Lienhard
Vorsitzender CDU-Stadtverband Donaueschingen 
 


09.12.2016 | Büro Thorsten Frei
Thorsten Frei berichtet aus Berlin

Knapp 50 Mitglieder der CDU Donaueschingen kamen zur bereits schon traditionellen Weihnachtsfeier des Stadtverbandes zusammen. Naturgemäß war auch die aktuelle politische Lage Thema unter den Parteimitgliedern.
Mit Blick auf den Bundestagswahlkampf mahnte der Bundestagsabgeordnete Thorsten Frei in seinem Beitrag an, Alternativen aufzuzeigen. Es komme im Jahr 2017 auf "CDU pur" an. Scharf kritisierte er in diesem Zusammenhang die Beschlüsse der Grünen, eine Vermögenssteuer einführen zu wolle: "Das hört sich zunächst vielleicht harmlos an, ist jedoch brandgefährlich.". Ebenfalls kritisierte er die Beschlüsse, das Ehegattensplitting und die Hartz IV-Sanktionen abschaffen zu wollen. "Wir als christdemokratische Partei sind diejenigen, die die einzelnen Menschen in den Mittelpunkt stellen.", machte der Bundestagskandidat die Unterschiede deutlich.
 

weiter

01.12.2016 | Südkurier / Lutz Rademacher
Neuer Vorstand beim CDU-Ortsverband Hubertshofen
Der CDU-Ortsverband Hubertshofen hat in der Jahresversammlung mit Besuch von Thorsten Frei am vergangenen Sonntag einen neuen Vorstand gewählt. Vorsitzender ist Andreas Willmann, Vize Harald Vogt, Schriftführerin Gabi Grigo und Schatzmeister Karl Porsch.

28.11.2016 | Schwarzwälder Bote / Christina Rademacher
Thorsten Frei spart nicht mit Lob

Eine besondere Überraschung hatte der Bundestagsabgeordnete Thorsten Frei für den CDU-Ortsverband Hubertshofen im Gepäck. Er überreichte den Geehrten jeweils einen Gutschein für eine viertägige Reise nach Berlin mit Begleitperson und auch für den immer aktiven Vorsitzenden Andreas Willmann, der sich laut Frei selbst gern einmal vergesse.
Ernst Matt ist bereits seit 1985 tätig
Geehrt wurden drei Gründungsmitglieder: Ernst Matt war schon von der Gründung am 1. Juni 1985 bis zum Jahre 2004 als Vorsitzender tätig. Von 1979 bis 1989 war er auch Ortsvorsteher in Hubertshofen. Ein hohes Maß an Diskussionsfreude ist bis heute bei ihm vorzufinden.
Hans-Peter Fesenmeyer sei bis heute ein unschätzbarer Schatzmeister, so Andreas Willmann, bis heute gab es keinerlei Unstimmigkeiten. Genauso lang ist Gerhard Lucas als Schriftführer tätig. Alle erhielten jeweils ein Weinpräsent und Urkunde.
Für 40 Jahre Mitgliedschaft in der CDU wurde bereits im Januar Julius und Jutta Neininger geehrt.
Abgeordneter nimmt sich viel Zeit
Sehr viel Zeit nahm sich Bundestagsabgeordnete Thorsten Frei. Ortsverbandsvorsitzender Andreas Willmann hatte ihn eingeladen, um ihn der Basis wieder näher zu bringen. Die Grundstimmung komme einfach nicht mehr oben an. Der Stadtverbandsvorsitzende Martin Lienhard dankte dem Ortsverband für seine gute Arbeit. Man sehe, dass es in Hubertshofen vorbildlich läuft.
Im Tätigkeitsbericht von Gerhard Lucas wurde klar, was alles in Hubertshofen bewegt wurde. Der CDU-Vorsitzende von Hubertshofen, Andreas Willmann, erläuterte, wie wichtig es sei, im kommunalen Bereich mitzumachen, Personen für den Ortschaftsrat und auch Gemeinderat zu finden.